Startseite Startseite
Pausa Caffè Parlum Dialet Italiano  |  Deutsch  |  Français
Kontakt Kontakt
Pausa Caffè-Harenna (Äthiopien)
 
 

HARENNA (Äthiopien)

 

ORT/REGION

Äthiopien ist das einzige Land der Welt, in dem es noch wildwachsende Kaffeepflanzen gibt. Der Harenna-Wald, eines der grössten Waldgebiete des Landes, befindet sich im wunderschönen Nationalpark Bale, 350 km südlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Dort wächst in 1800 m Höhe im Schatten von Hochstammbäumen ein wilder Arabica-Kaffee, der über ein ausserordentliches, noch unzureichend erkanntes Qualitätspotenzial verfügt. Der Kaffee von Presìdio wurde von der Genossenschaft Magnete, Foresta di Harenna, Ethiopia angepflanzt und verarbeitet.

 

ERNTE/AUFBEREITUNG

Die Ernte erfolgt nach der sogenannten „Picking-Methode“ von Hand, d. h. es werden nur die Früchte gepflückt, die den richtigen Reifegrad erreicht haben. Oft wird die Ernte durch Paviane erschwert, die ganz versessen auf die Kaffeekirschen sind. Nach der Ernte werden die Früchte zwei bis drei Wochen in der Sonne in speziellen, im Wald aufgehängten Netzen zum Trocknen ausgelegt, bevor sie zur Mühle transportiert werden, wo die Bohnen aus dem Fruchtfleisch gelöst werden. Danach werden sie nach Addis Abeba verbracht, wo sie von der Oromia Coffee Farmers Cooperative Union gereinigt und sortiert werden. Anschliessend ist der grüne Kaffee bereit für den Export und den Röstvorgang.

 

PROFIL IN DER TASSE

Der Harenna-Kaffee ist ein ausgeglichener und dennoch komplexer Kaffee von hoher aromatischer Intensität. Er entfaltet Aromen von Zitrusfrüchten sowie blumige Noten und Noten aromatischer Kräuter. Er besitzt eine ausgeprägte, eher zitronenhaltige Säure. Sein mittlerer Körper hinterlässt einen angenehmen, vanilleähnlichen Nachgeschmack.

 

 

www.fondazioneslowfood.com

 

Fr. 9.50

 

 

Scroll Up
Scroll Down